“Einen Scheiß muss ich…” “Shite must I…”

(English below) Ich liebe die Bücher von Thommy Jaud, ich habe mich bei jedem Einzelnen fast angepinkelt vor Lachen. Bei “einen Scheiß muss ich” bin ich mir aber nicht sicher. Es ist das erste seiner Bücher, das ich nicht fertig gelesen habe. Natürlich hat er mit vielen Dingen Recht und wir nehmen das Meiste in unserem Leben viel zu ernst. Trotzdem… muss ich einen Scheiß?

Klar, ich muss mich nicht gesund ernähren und ich muss keinen Sport machen, dann muss ich aber mit der Konsequenz leben, die ziemlich wahrscheinlich eintritt. Ich werde fett. Er hat also recht, ich habe die Wahl, Sport und gesunde Ernährung oder fett werden. Ich persönlich weiß wofür ich mich entscheide. Nicht nur wegen meiner Gesundheit, sondern auch weil ich 2 kleine Kinder habe und ich will, dass sie lange was von mir haben und ich lange mit ihnen toben und Spaß haben kann. Selbstverständlich will ich das Beste für meine Kinder und ja da stimme ich Thommy Jaud oder Sean Brummel, (wie auch immer er sich nennen will) absolut zu, wir haben uns viel zu viele Zwänge und Richtlinien auferlegt, so viele, dass wir das eigentliche Leben kaum noch genießen können. Das Leben hat so viele wunderbare Aspekte, die für uns oft nicht mehr sichtbar sind, weil wir so auf das konzentriert sind, was wir alles machen müssen, dass wir keine Zeit mehr haben, die Sachen zu machen, die Spaß machen und die uns spüren lassen, dass wir am Leben sind.

Derzeit verfolge ich einen neuen Plan, ich will meinen Kindern vorleben, dass ich die Schöpferin meines Lebens bin und dass sie – wenn sie es richtig machen – sehr wohl alles haben können was sie wollen. Ich persönlich war noch nie der Meinung, dass man nur durch harte Arbeit an ein reiches Leben kommt, mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass es um viel mehr geht. Wenn ich so etwas schreibe, wie ein reiches Leben zu leben, dann springen sofort gewisse Personen in meinen Kopf, die mich herablassend anschauen, die mich verurteilen und die es zwar selber auch gerne hätten aber der Meinung sind, dass Geld haben etwas schlechtes ist, oder viel zu schwer zu bekommen oder für sie einfach nicht machbar. Anstatt aber neugierig zu sein, wie ich reich werden will und vielleicht einen Ansatz für sich selbst zu finden, sagen sie Sachen, wie “Geld macht nicht glücklich”, “reiche Menschen, sind schlechte Menschen” und noch vieles mehr.

Mit diesen Glaubenssätzen bin ich aufgewachsen und dementsprechend schwer fällt es mir, mir zu erlauben reich sein zu wollen. Nebenbei will ich erwähnen, dass es mir nicht nur um finanziellen Reichtum geht, es geht mir um ein reiches Leben in jeder Hinsicht. Reich an Spaß, Freude, Liebe, Herausforderung, Aufregung, Hingabe, und allem was dazu gehört, aber eben auch finanziellen Reichtum. Ich denke, dass es auf dieser Welt, in dieser Realität in der ich lebe, ohne Geld nicht geht oder es geht vielleicht irgendwie aber man muss sich dann ständig Gedanken darum machen, wie man die Basis, das Überleben schafft und hat dann gar keine Energie mehr übrig für die erfüllenden Dinge.

Da springt die nächste Stimme in meinen Kopf, “wenn man so viel arbeitet, hat man ja gar keine Zeit mehr, um das Geld auszugeben”. Stimmt, das sehe ich auch so, daher ist es mein Ziel passiv genug Geld zu machen, so dass ich mir ums Überleben keine Sorgen mehr machen muss und dann kann ich ganz entspannt die Dinge machen, die mich mit Freude erfüllen. Die Meinung, dass Geld alleine nicht glücklich macht, ist weit verbreitet und ist sicher richtig, aber kein Geld zu haben, in der Welt in der wir leben, macht auch nicht glücklich. Wenn ich Geld habe, kann ich all die Sachen machen, die mir Spaß machen, ohne mir Gedanken zu machen, ob ich mir das leisten kann, ich kann es voll genießen. Wie könnte mich das nicht glücklich machen?

Ah, da kommt die nächste Stimme “wahres Glück kommt von innen”. Ganz klar, ganz wahr. Gut, sagen wir du bist mit deinem Leben zufrieden und die meiste Zeit glücklich, obwohl du nur wenig Geld hast. Sagen wir du bekommst dann eine Wochenendreise in die Stadt in die du schon immer wolltest geschenkt und darüber freust du dich natürlich. Du musst es nicht bezahlen (könntest du ja auch nicht), du musst dir daher keine Gedanken machen und kannst es frei genießen. Wärst du dann ein Stückchen glücklicher? Ich persönlich beantworte das mit Ja und das ist genau der Grund warum ich viel Geld haben will, damit ich all die Sachen machen kann, die Spaß machen und die mich noch ein Stückchen glücklicher machen.

Manch einer oder eine ärgert sich vielleicht wenn sie diesen Text liest, vermutlich ist diese Person mit ähnlichen oder sogar den gleichen Glaubenssätzen aufgewachsen wie ich und kann diese neuen Gedanken noch nicht zu lassen. Diese Personen gehen jetzt in ihr Durchschnittsleben zurück, holen sich vielleicht noch die Bestätigung von den Glaubenssätzen Unterstützern und sind froh unter gleich gesinnten zu sein.

Andere (und ich hoffe das ist die Mehrheit) interessieren sich dafür was ich hier schreibe und wollen mehr dazu wissen. Wenn du zu dieser Seite gehörst, hast du dich wahrscheinlich schon ein bisschen mit dem Thema selbstbestimmtes Leben und mentales Training auseinander gesetzt und bist neugierig auf mehr.

Ich freue mich, dass du da bist. (Egal zu welcher Seite du gehörst).

English:

“Shite must I…” is the translation of a German book title from Thommy Jaud. I really like his books, while I was reading every single one, I nearly wet myself because I was laughing so much. In his book “einen Scheiß muss ich” he is writing about that you don´t have to do anything. No sports, no healthy nutrition and so on. I don´t want to go too much into the details here. It´s the first of his books I didn´t finish reading, I didn´t love it. Yes, he is right, that we are taking life much too serious and that we shouldn´t listen to the judgement of the frustrated people around us. But do we really don´t have to give a shit?

I don´t have to do any sports, correct. I don´t have to eat healthy, correct. But I do have to live with the consequences, they are resulting out of my decision. I will get fat. So, Yes! You can choose, healthy food and sports or getting fat. I personally made my decision. Not only because I want to be healthy but also I want to be able to spend as much quality time with my children as possible.

Obviously I want the very best for my children and I do agree with the author of this book, that we are worrying far too much about everything. We are not able to see all the amazing things in life, we are just caring about what other people are thinking of us and what´s the right thing to do. We definitely should be more focused on our life and wishes and enjoy every moment of our life that´s passing by so quickly.

At the moment I´m following a new plan. I want to show my children that everybody is the creator of their own life. Yes, you as well! And I want to teach them, that if they are doing it right, they are able to have everything they wish for. I never believed in the fact that you have to work hard to become rich. When I´m writing about living a rich life, there are a few people jumping right into my head. They are saying things like “money won´t make you happy” and “rich people are bad people” and a lot more of this shite. With all these limiting beliefs I grew up, that´s why it´s very difficult for me, to allow myself that I want to be rich. At this point I also want to say that it´s not only about money, I want to be rich in every part of my life. Rich in love, joy, fun, challenges, excitements and all the other great things they are part of my life. But I also want to be financially rich. I think in this world I´m living in, you can´t live without money. Or maybe you can but then you are constantly worrying about the basic things in life, to survive. I don´t want to be so busy thinking about how I will survive, that I can´t enjoy the great things in life.

There is the next voice saying, “What´s the point of being rich, when you are working so much that you don´t have the time anymore to spend the money.” Very true, that would be sad, that is the reason why I want to have a passive income so I can live happy and free to do all the things I love to do. The opinion, that money it self won´t make me happy, is for sure true but not to have money, in this world we are living in, won´t make me happy also. When I have all the money I want, I´m able to do all the things I love to do and I can enjoy it without worrying. How could this not make me happier?

Aha, there is the next voice saying “true happiness comes from inside”. Another thing that´s for sure true. Ok, say you are generally happy in your life even though you don´t have a lot of money. Say you are getting a present of a friend, it´s a journey into the city you always wanted to go to. Your friend is paying everything, which is good because you couldn´t afford it. You are very happy about this present and because you don´t have to pay for anything, you don´t need to think of money and you are able to enjoy every moment. Would you be a little bit happier than before? I definitely would be. And that´s one of the reasons why I want to have money. So I´m able to do all the fun things they make me happier.

Some of you will get annoyed while reading this. These people probably grew up with the same or similar limiting beliefs and are not ready yet to let new thoughts into their system. I guess they are going back to their normal life, looking for confirmation that they are right and I´m not. They will get it because they will go to the people who programmed their limiting beliefs.

Then there will be other people they are interested in what I´m writing and want to know more. They probably read or heard about things like self-determinate living and how to train your mind to work with you and not against you and are curious to learn more about it.

I´m happy that you are here. (No matter which side you belong to).

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s